Online-Skatclub Spieler Forum
Online-Skatclub Spieler Forum
Startseite | Profil | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Online-Skatclub
 Aktuelles in eigener Sache
 Werder (Havel)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ZOssi

2529 Beiträge
Erstellt am: 11.01.2016 :  23:28:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bekanntmachung




Wir, Haushofmeister Euer Merkwürden Zossi des Ersten (und hoffentlich des
letzten)
geben hiermit dem Volke zu kund und wissen, das sich:

Euer Merkwürden, Zossi 1, Träger des Eierkocherordens erster Klasse mit Band und Schärpe,
Ostfriesicher Meister im Eierkocherweitwurf ect,ect

sich ab dem 20.2. AD 2016 für einige Tage geruhen in der Stadt Werder im Havellande, in der Nähe der Flecken Potsdam und Berlin zu residieren.

Bittgesuche sowie Audienzanfragen werden huldvoll entgegengenommen.


Gegeben zu Weener den 10.Januari AD 2016

Grosskotz, Haus,Hof- und Kapellmeister seiner Merkwürden


Bearbeitet von: ZOssi am: 11.01.2016 23:29:09 Uhr

KLAUSUS

62 Beiträge
Erstellt  am: 12.01.2016 :  06:47:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche KLAUSUS's Homepage  Antwort mit Zitat
helauuuuuu & alafffffff
Zum Anfang der Seite

WIRSING

285 Beiträge
Erstellt  am: 12.01.2016 :  08:47:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche WIRSING's Homepage  Antwort mit Zitat
Dem irren Stoppelbartträger fällt aber och immer was neues ein . Dabei muss ein Kohlkopp ja zu gesundheitlicher Reife gelangen! Mach weiter so !!
Zum Anfang der Seite

ZOssi

2529 Beiträge
Erstellt  am: 12.01.2016 :  16:03:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na das hoff ich doch schwer, lieber homas.
Weiterhin alles Gute.
Zum Anfang der Seite

HANNA2008

1279 Beiträge
Erstellt  am: 13.01.2016 :  17:01:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HANNA2008's Homepage  Antwort mit Zitat
sag mal, mein lieber Zossi
Dich sticht wohl der Hafer, wie ??

Werd ich sogleich Susanne berichten! Oh weia !!

Bussi HANNA
Zum Anfang der Seite

HONK

24 Beiträge
Erstellt  am: 17.01.2016 :  10:26:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HONK's Homepage  Antwort mit Zitat
Lieber Herr Zossi !

Denn fahren Sie lieber mit der Kutsche dorthin, nicht mit dem neumodischen Gefährt, was man auch "Bahn" nennt !!!

Huldvollen Gruß, Honk

Bearbeitet von: HONK am: 17.01.2016 10:56:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

ZOssi

2529 Beiträge
Erstellt  am: 17.01.2016 :  17:13:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mein werter Herr Honk.

Immerhin hat mir die Bahn versprochen, das die Anreise ein unvergleichliches Erlebnis werden soll.
Wie aus Funk und Presse zu entnehmen war, will diese Anstalt einen Vergnügungszuschlag erheben, da die neuen IC Doppelstockzüge auf der Strecke zwischen Norddeich Mole und dem fernen Osten stärker schwanken soll als ich nach einer Buddel Rum.
Achterbahn ist ein laues Lüftchen dagegen.

Sollte ich die Reise unbeschadet überleben, werde ich darüber berichten.



Zum Anfang der Seite

Glenmorangie

2081 Beiträge
Erstellt  am: 17.01.2016 :  23:07:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Glenmorangie's Homepage  Antwort mit Zitat
lol @ Zossi

sehr schön geschrieben, werter zeitgenosse!
Zum Anfang der Seite

hhp

236 Beiträge
Erstellt  am: 18.01.2016 :  10:19:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hhp's Homepage  Antwort mit Zitat
Sollte der edle Haushofmeister Zossi die Reise ind das altehrwürdige Brandenburg an Körper und Geist unbeschadet überstehen, so möge er doch ausführlich an die niedere Skatgemeinde einen Erlebnisbericht übermitteln, denn selbige harren in froher Erwartung der Berichterstattung. Wobei die entscheidende Frage sein wird : Kutsche oder Gleisfahrzeug???
Man ist sehr gespannt! :-)

Zum Anfang der Seite

Skatclub

1009 Beiträge
Erstellt  am: 25.01.2016 :  23:11:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Skatclub's Homepage  Antwort mit Zitat
Werter Haushofmeister,

Seid gewarnt vor jenen dampfschnaubenden Stahlmostern. Uns wurde aus dem fernen Angelsachsen angetragen, dass dort des Längeren besagte Gefährte mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit weit über 20 Meilen in der Stunde dahinrasen. Die bedauerswerten Mitreisenden berichteten von Schwindel und üblem Erbrechen. Einige schienen gar dem Wahnsinne nahe. Wenn Euch Euer Leben lieb ist, rate ich Euch dringenst, Pferd und Droschke für Eure Reise ins ferne Preussen zu bemühen und der neumodischen Technik abzuschwören.

In diesem Sinne
Euer besorgter Holzfäller ut Cuxhoben

Man merkt Nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.
(Marie Curie)
Zum Anfang der Seite

ZOssi

2529 Beiträge
Erstellt  am: 26.01.2016 :  05:38:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bedankt für euere Sorgen um das Wohlergehen seiner Merkwürden.

Wie ich aus gewöhnlich gutunterrichtete Quelle erfahren habe, sollen die allermeisten Stahlrösser hierzulande weniger als 10 Meilen in der Stunde hinter sich lassen.
So teilte die Ostfriesiche Depesche mit, das für die Strecke von Norddeich Mole nach Emden durchaus 22 Stunden einzuplanen seien.

Als Haushofmeister seiner Merkwürden habe ich selbstredend vorgesorgt und auf jeder Pferdewechselstation einen Kurier bei Fuss stehen, der die Reisenden mit Manage und wärmender Bekleidung versorgen kann sollte die Reise länger dauern.

Unser Hofnarr ist schon seid Wochen bemüht, ein Programm für diese Reise in die Preussiche Provinz zum Behufe der Erheiterung seiner Merkwürden zu erarbeiten.

Sollte widererwarten ein Wechsel des Transportmittels angeraten sein ist auch dafür Sorge getragen.

Ich ziehe meinen Dreispitz vor Ihnen und verbleibe mit huldvollem Gruss in die nordischen Gefilden
Grosskotz, Haus,Hof und Kapellmeister

Zum Anfang der Seite

hhp

236 Beiträge
Erstellt  am: 26.01.2016 :  12:20:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hhp's Homepage  Antwort mit Zitat
...es ist ja herrlich zu lesen. Möge man sich auch künftighin des Gebrauches dieses alt- bzw. urdeutschen Sprachgutes befleissigen! Kompliment an den Haushofmeister seiner Majestät - den alten Zossi - der hier im Forum den Grundstein dafür gelegt hat, ihm sei in würdiger Form zu danken für diese lobenswerte Pioniertat!
Nach wie vor steht allerdings die Frage im Raum : " hufbeschlagenes oder eisenberädertes Transportmittel " - welches wird die Zukunft bestimmen???
Altehrwürdigen Gruß an die Skatgemeinde, HHP.

Zum Anfang der Seite

ZOssi

2529 Beiträge
Erstellt  am: 01.03.2016 :  20:27:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie versprochen zur allgemeinen Erheiterung mein Reisebericht:

An dem besagten Tage erschien unsere Reisegesellschaft frohgelaunt gegen 8 Uhr in der Frühe am Bahnhof zu Leer.
Nach dem Erstehen von Futterage begaben wir uns auf den sogenannten Bahnsteig.
Fast pünktlich mit nur 36 Minuten Verspätung erschien das Eiserne Ross.
Immerhin legte es bis nach Leer schon drei Zwischenhalte ein.
Aber das tat unserer Laune keinen Abbruch, denn durch diese Warterei auf dem zugigem und kalten Bahnsteig waren wir jetzt endgültig wach.

Natürlich hielt unser Waggon am Ende des Bahnsteiges.
Ich verlor auf dem Wege dahin (trotz Gürtels und Hosenträger) meine Hose, so das diese auf den Knöcheln hing.
Gut das ich in weiser Voraussicht eine sogenannte Jogginghose darunter trug.
Der angesprochene Zugbegleiter war leider vermutlich infolge rheumatischer Erkrankung nicht in der Lage, mein Gepäck kurzfristig festzuhalten, damit ich meine Hose wieder an den ihr zugewiesenen Platz ziehen konnte.
Er fragte lediglich ob ich denn eine Billet besitze.
Kaum im Waggon angekommen kam folgende Duchsage:
Verehrte Fahrgäste, leider ist der Regel IC ausgefallen, dieser Ersatzzug konnte leider nicht die Platzreservierungen übernehmen. Wir bitten um ihr Verständnis.
Auch einen Getränkeservice können wir ihnen auf unserer Fahrt nach Leipzig deshalb nicht bieten.

Na ja, mein Haushofmeister hat dies natürlich vorausgesehen und deshalb befand sich im Gepäck ein Wasserkocher sowie Milch und löslicher Kaffe.
Allerdings waren die Steckdosen zwar auf 230 Volt ausgelegt aber nur auf max. 90 Watt, so das alle Sichwrungen heraussprangen.
So blieb uns nur das vorsorglich mitgebrachte Wasser.

Kurz vor unserer Umsteigestation Magdeburg hielt unser IC und wir erfuhren, das infolge Schrankenstörungen an zwei Bahnübergängen wir diese im Schritttempo erst passieren können wenn deise durch Bahnbedienstete abgesichert worden sind.

Mit nur 16 Minuten Verspätung erreichten wir dann Magdeburg.
Gut das der RE gewartet hat.
Also hetzten wir zu diesem.

Wir baten die Zugbegleiterin uns beim Aussteigen mit unserem Gepäck behilflich zu sein.
Diese versprach das ihrer Ablöserin mitzuteilen.

Endlich in Werder angekommen stand die Zugbegleiterin zwar bereit, sagte aber nur:
"Ich bin doch keine Kofferträgerin".

Soviel zum Service der Bahn.

Fortsetzung folgt





Bearbeitet von: ZOssi am: 01.03.2016 20:30:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

HONK

24 Beiträge
Erstellt  am: 03.03.2016 :  16:50:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HONK's Homepage  Antwort mit Zitat
Klasse, Zossi !!!

Danke für diesen wundervollen Bericht !

Gruß,Honk
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Online-Skatclub Spieler Forum © 2003-2012 Sunnygames Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Dauer:0.046875