Online-Skatclub Spieler Forum
Online-Skatclub Spieler Forum
Startseite | Profil | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ | Datenschutz | Impressum
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Online-Skatclub
 Aktuelles in eigener Sache
 Wer bekommt die besten Karten?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Werwolf

346 Beiträge
Erstellt am: 27.09.2019 :  21:52:25 Uhr  Profil anzeigen
Mir ist aufgefallen, dass Streitereien oft auf Grund "scheinbar" besserer Karten der anderen Spieler stattfinden oder zumindest ihren Ursprung haben.
Oft wird dann geschimpft oder beleidigt, wenn ein Spieler einen Grand mit Vieren oder 2 Grands hintereinander hat.
Bei manchen Spielern wiederum hat man das Gefühl, sie bekommen in jeder 18er-Runde mindestens 10 Grands.
Nun meine Frage oder besser mein Vorschlag/Anregung:
Es werden hier sehr viele Statistiken geführt, welche man über jeden Spieler nachlesen kann.
Wäre es nicht möglich, bei der 360er-Spiele Liste eine Anzahl der gespielten Grands eines jeden Spielers, in Klammern dahinter zu setzen? (Ob gewonnen oder verloren wäre egal)
Ich bin der festen Überzeugung, das dadurch dem Lamentieren/Beschimpfen fast vollständig der Wind aus den Segeln genommen und es viel friedlicher zugehen würde.
Man könnte sofort erkennen, dass der Spieler welcher sich durch die Mischmaschine benachteiligt fühlt, ebenso viele Grands wie die meisten anderen Spieler in den letzten 360 Spielen hatte.
Ist nur eine Idee von mir.
Aber ich bin mir sicher, das so ein Programm ohne großen Aufwand zu installieren wäre, wenn das gewünscht würde.
Wäre interessant wie die anderen Spieler des Clubs über diesen Vorschlag denken.
Danke im voraus über alle Meinungen, pro oder contra.

Glenmorangie

2510 Beiträge
Erstellt  am: 27.09.2019 :  22:44:16 Uhr  Profil anzeigen
das ist keine gute idee, weil gute spieler mit dem gleichen blatt eher einen grand spielen als schwächere spieler.
wenn also ein oldchaterhand in einer 360iger runde 50 grands spielt, dann kann man davon ausgehen, dass ein waldi1111, wohbemerkt mit exakt den selben blättern, bestenfalls 35 grands spielen würde.
schwächere spieler erkennen eben nicht ihre chancen. deswegen haben sie ja auch einen schlechteren schnitt.
im gegenzug erfinden sie allerdings gründe warum sie einen schlechteren schnitt haben. und da hilft die mischmaschine als opfer sehr gern aus ;-)

insofern würde eine solche statistik zu noch mehr unmut führen.

was wirklich helfen würde:
der skatclub veranstaltet 36iger geldturniere und an allen tischen gibt es EXAKT die selben karten.
also der spieler an tisch 20 auf platz 1 erhält die selben karte wie der spieler an tisch 21 auf platz 1. und so weiter.
wenn dann z.b. 10 tische spielen, wird nicht der mit dem besten blatt gewinnen, sondern der, der es am besten kann.
alles andere ist überflüssig zu diskutieren.
Zum Anfang der Seite

Boss 19

330 Beiträge
Erstellt  am: 27.09.2019 :  23:10:02 Uhr  Profil anzeigen
Skat ist eine Mixtur aus Können und Glück. Alles andere ist Quacksalberei. Keine Statistik gibt Aufschluss über das wahre Können.
Ich muss Glen Recht geben. Die individuelle Klasse entscheidet.
Zum Anfang der Seite

Werwolf

346 Beiträge
Erstellt  am: 27.09.2019 :  23:40:21 Uhr  Profil anzeigen
Glen hat ein gutes Argument gegen den Vorschlag angeführt und damit hat er Recht.
Schlechtere Spieler reizen oder sehen einen Grand nicht immer.
Allerdings geben Statistiken sehr wohl Aufschluss über die Spielweise oder das Können der Spieler.
Aber nicht eine Zahl alleine in der Statistik, sondern das Gesamtbild aller Zahlen.
Ein Beispiel: Ein Spieler reizt 40% aller Spiele, hat aber unter "gewonnene Spiele" ein katastrophales Ergebnis.
Kann man vielleicht vergleichen mit einem Soldaten im Schützengraben.
Er freut sich die meiste Munition verschossen zu haben, getroffen hat er jedoch nichts.
Ich bin der Meinung, dass nur das gemeinsame Auswerten aller Zahlen/Statistiken den Leistungsstand eines Spielers durchaus abbildet.
Zum Anfang der Seite

BACKSTAGE

678 Beiträge
Erstellt  am: 28.09.2019 :  15:40:51 Uhr  Profil anzeigen
Stimmt!
Zum Anfang der Seite

Crossbones

2431 Beiträge
Erstellt  am: 29.09.2019 :  10:01:21 Uhr  Profil anzeigen
Leider spielt der Deni hier nicht mehr, war aber als Spieler schon als genial zu bezeichnen. Das nur zum Thema Schnitt, Spielanteil und gewinnen!





In diesem Sinne Crossi

P.s.: aus A wird E....danke Daywalker, hatte ich mich vertippert.





Anonym? Da hilft nur Stecker raus!!!!!

MEIN GEWISSEN IST REIN!

-----

DENN ICH HABE ES NIE BENUTZT!!!!!




Bearbeitet von: Crossbones am: 02.10.2019 11:50:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

DAYWALKER21

5 Beiträge
Erstellt  am: 02.10.2019 :  11:29:27 Uhr  Profil anzeigen
nicht Dani , Deni heißt er.
Und da gebe ich dir Recht , in meinen Augen der beste in Deutschland
Zum Anfang der Seite

BACKSTAGE

678 Beiträge
Erstellt  am: 02.10.2019 :  12:54:16 Uhr  Profil anzeigen
STIMMT!!!
Zum Anfang der Seite

RUBINCHEN

23 Beiträge
Erstellt  am: 03.10.2019 :  19:08:23 Uhr  Profil anzeigen
Zu dem Thema möchte ich mich auch zu Wort melden:

Zu Werwolf: Die Idee finde auch ich nicht sonderlich hilfreich und das Programmieren einer solchen Statistik ist der Aufwand sicherlich nicht wert!

Zu Crossi Und Daywalker: Deni heisst er, ein genialer Spieler, ohne Wenn und Aber!

Zu Glen: Auch Deine Idee wird nicht sonderlich hilfreich sein, man nennt dieses Turnier auch Synchronskat, wurde irgendwann life ins Leben gerufen und dann wegen des hohen Aufwands der Veranstalter nicht mehr oft durchgeführt! Online wurde das bereits programmiert, von der Schnelligkeit kein Akt, aber eine Spielstärke sagt ein solches Turnier nicht aus! Warum? Ein Synchronskatturnier macht nur dann Sinn, wenn die Spielstärke aller Teilnehmer in etwa gleich ist! Ist sie das nicht passiert folgendes, also Beispiele: ein recht guter Spieler wird mit 2 Schwächeren an einen Tisch gesetzt. Im gleichen Turnier sitzen 3 gute Spieler an einem Tisch! Der, der die beiden Schwächeren am Tisch hat wird erheblich bessere Punkte holen, als einer von denen, der mit 2 guten Spielern am Tisch sitzt, obwohl die Spielstärke die gleiche ist! Ebenso könnten nur 3 schwache Spieler an einem Tisch sitzen. Der eine traut sich da mehr, der andere weniger und holt so seine Punkte! Während wieder die 3 guten am Tisch kämpfen und es ist durchaus möglich, dass über den Weg einer von dem schwachen Tisch die besseren Spieler punktemäßig überholt! Das ist eine Erfahrung, die ich gemacht habe und deshalb das Turnier von dem Online-Anbieter dann auch auch nicht mehr angeboten wurde!

Gruß Rubinchen
Zum Anfang der Seite

RUBINCHEN

23 Beiträge
Erstellt  am: 03.10.2019 :  19:14:09 Uhr  Profil anzeigen
Nachtrag: Mir ging es da nicht um die Preise, die Statistik wird ebenso dadurch verfälscht! In diesem Sinne :) nochmal Rubinchen
Zum Anfang der Seite

Glenmorangie

2510 Beiträge
Erstellt  am: 04.10.2019 :  19:52:22 Uhr  Profil anzeigen
rubinchen, in deinem post gibt es ein paar aussagen, die ich bzgl. synchronskat nicht unterschreibe.

1. mithilfe des synchronskats ist selbstverständlich der glückfaktor ausgeschlossen, bzw. dieser ist für alle gleich. das ist eigentlich der große vorteil. denn der gewinner einer 36iger oder 2 x 36iger runden, ist selten der beste spieler. ich vertrete den standpunkt, dass man mindestens 4 runden á 36 spiele machen muss, um das glücksspiel ein wenig zu relativieren.
2. alle die gleiche spielstärke ist unrealistisch zu erzielen.
3. wenn drei starke an einem tisch sitzen, wäre es doch perfekt.
4. und ja, es wäre auch perfekt wenn drei schwache an einem tisch sitzen.

ein nachwort zu deni: ja, ein guter spieler, der aber auch gern gegen sich selbst gespielt hat ;-)
Zum Anfang der Seite

BACKSTAGE

678 Beiträge
Erstellt  am: 04.10.2019 :  21:40:40 Uhr  Profil anzeigen
STIMMT!!!
Zum Anfang der Seite

BACKSTAGE

678 Beiträge
Erstellt  am: 04.10.2019 :  21:43:36 Uhr  Profil anzeigen
Glen ... Deni war kein guter Spieler.


Er war der BESTE
Zum Anfang der Seite

Glenmorangie

2510 Beiträge
Erstellt  am: 05.10.2019 :  13:33:40 Uhr  Profil anzeigen
nein, der beste ist gemäß seiner eigener aussage der spieler waldi1111.
Zum Anfang der Seite

RUBINCHEN

23 Beiträge
Erstellt  am: 05.10.2019 :  15:08:06 Uhr  Profil anzeigen
Glen, ich hätte dir gerne nochmal geantwortet zum Thema Synchronskat, aber nachdem ich Deinen letzten Post gelesen habe unterlasse ich das, denn nun weicht es - leider wie so oft - vom eigentlich spannenden Thema Synchronskat wieder ab und geht in unterschwellige Angriffe, Ironie oder was auch immer über! Dazu habe ich keine Lust und verstehe das auch nicht wirklich! Waldi hatte mit all* dem nun gar nichts zu tun!

Gruß Rubinchen
Zum Anfang der Seite

Glenmorangie

2510 Beiträge
Erstellt  am: 05.10.2019 :  17:54:10 Uhr  Profil anzeigen
wenn mein posting nichts zur sache beiträgt, dann deiner aber auch nicht.
und wenn du eine ernsthafte synchronskat diskussion mit mir möchtest, warum führst du sie dann nicht? ich bin diesbezüglich sehr an deiner meinung interessiert.
im übrigen sind wir auch längst vom thema abgekommen, als es darum ging, ob deni nun der beste spieler ist oder nicht. und ernsthaft, waldi1111 erwähnte durchaus besser skat zu spielen als andere mit einem 30iger schnitt!
der disput "waldi1111 / glenmorangie" könnte dich ja kalt lassen.
dies ist ja nicht die erste stelle an der der geneigte leser sich davon überzeugen kann, dass es eben diesen disput gibt.
und solange der ohne schimpftiraden geführt wird, sollte es doch für jedermann OK sein. und somit auch für dich.
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Online-Skatclub Spieler Forum © 2003-2012 Sunnygames Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Dauer:0.0625